Lebe lieber ungewoehnlich - Ein Zappelphilipp wird Erwachsen

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   9.07.14 01:47
    ...wünsche Dir alles Gut
   30.07.14 12:22
    what are some really goo






wie man auch Glücklich werden kann

Historischer Tag: mit einem 7:1 gegen Brasilien stehen die Deutschen nun im WM Endspiel... in solchen Momenten brauche ich keine Medikamente...da bin ich auch so Glücklich. .. muss am Namen Müller liegen ;-)
lebelieberungewoehnlich am 9.7.14 00:39


Start in das Leben

Hallo. ich habe mich heute dazu entschieden, einen Blog ueber meine Erlebnisse im taeglichen Wahnsinn zu berichten. Ein Wahnsinn der auf ein Leben hereinbricht aber ein guter Wahnsinn. Seit einigen Monaten steht bei mir die Diagnose ADHS. Gewundert hat es in meiner Familie keinen. Geahnt haben es Alle daher war ich nach der Diagnose eher auch erleichtert... Die letzten Jahre waren grosse Hochs und Tiefs.. Ehe gescheitert, ein pubertierendes Kind, Probleme im Beruf, Kündigung in der Krankphase, Kuendigung in der Probezeit, viele Traenen, viel Arger, viel Angst... Seit einigem Wochen steht dem die Diagnose und die Medikamente gegenueber.... Das doch so fuerchterliche Riterlin bzw. in der Form als Medikinet. Aber wer denkt mit der Einnahme wäre Alles besser, der kennt das ganze nicht! Die richtige Medikation ist sehr schwierig und seinen Arzt davon zu ueberzeugen, welche Dosierung passt, ist noch schwieriger.... Meine taegliche Dosis soll auf 30mg herauslaufen, eingeteilt in 20-10-0. Aber die Erfahrung zeigt? ich brauche mehr... was mir auch schon den aerger meines Psychiaters einbrachte. Aber zudem nehme ich noch 90mg Cymbalta gegen die Depris und 100mg LThyroxin zudem Zink, Magnesium, Selen und V B12, ... Sowas deprimiert einen Menschen, wenn er am Tag so viele Tabletten nehmen muss um sich gut zu fuehlen, um klar zu sein! Doch auch das nimmt man in Kauf... zudem vertrage ich wedee Koffein noch Tein noch Milch. Es wirbelt das ganze Leben durcheinamder und man muss sich wirklich mit sich selbst auseinander setzen... das man ueber kurz oder lang ein neuer Mensch wird... Doch schreibe ich auch noch aus ein anderen Grund! Nicht nur mich zu motivieren sondern auch anderen zu helfen... Wir sind nicht verrueckt, wir sind nicht unheilbar krank, wir sind nir anders... Lebe lieber ungewoehnlich... steh zu deinem AD(H)S, lass Dir helfen, helfe anderen und zeige der Welt das wir kein Mensch zweiter Klasse sind!!!! Einem Diabetiker wuerde nie jemand vorwerfen, er schadet sich, weil er Insulin spritzt.... Also lasst uns auch "unsere" Hilfe und verteufelt uns nicht, weil wir normal leben wollen. - Als Dank an Hase -
lebelieberungewoehnlich am 8.7.14 20:53


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung